Schäferhundeverein OG 93 Meiningen
Schäferhundeverein                                   OG 93 Meiningen

Berichte

2019

 

 

FH-WM 2019: 

12. Rang erschnüffelt

 

Die Fährte aufnehmen und unbeirrt dranbleiben: Das wird von den Fährtenhunden erwartet. Vom 10. bis 14. April 2019 fand in Horni Briza, Tschechische Republik, die 25ste FCI Weltmeisterschaft für Fährtenhunde statt. Von den 24 qualifizierten Nationen durfte jede Nation zwei ihrer besten Fährtenhunde-Teams nominieren. Kurt Mayer und sein 9-jähriger Belgischer Schäferhund „Gringo de la Montagne Unique“ vom SVÖ Meiningen war für Österreich als Nummer 1 nominiert. 

 

Der Tatort von Tag 1 ist ein trockener Acker. Gringo ist die Ruhe selbst. Sein Herrchen Kurt Mayer ist dagegen sehr nervös. Drei Stunden vorher hat der Fährtenleger Schritt für Schritt die Route festgelegt: Mit spitzen Kehren, rechten Winkeln, einem Halbkreis.Sieben Gegenstände aus verschiedenen Materialien werden deponiert. Der Parcours muss der Hund erschnüffeln und darf dabei nicht vom Weg abkommen. Zusätzlich erschwert wird das von einem „Verleiter“ – ein anderer Mensch, der die festgelegte Bahn an bestimmten Stellen kreuzt und somit Riechfallen stellt. Trotz allem erarbeitete sich Gringo in der ersten von zwei Fährten 93 von 100 Punkten, mit der Bewertung „Sehr gut“. 

 

Die zweite Fährte an Tag 2 war in einer sehr trockenen Wiese (seit 3 Monaten ist kein Regen mehr gefallen). Da darf sich der Hund nicht irritieren lassen, jeder abweichende Schritt von der Fährte wird vom Leistungsrichter registriert und mit Punktabzug bestraft.Gringo ließ sich aber keineswegs von der Spur abbringen und so erschnüffelte er insgesamt 94 Punkte und ebenfalls eine Bewertung von „Sehr gut“. 

 

Die erreichte Gesamtpunktezahl von 187 ergab den sensationellen 12. Rang, wobei unter diesen 12 Teams 6 Teams punktegleich waren. Kurt Mayer ist sehr stolz auf seinen 9-jährigen Gringo und das erreichte Ziel, steckt letztendlich hinter den sportlichen Höchstleistungen für den Hund und sein Herrchen jede Menge tägliches und hartes Training. 

 

Leider konnte der zweite Starter für Österreich, Gottfried Just mit seinem Hund „Mexx vom Wechselland“, die zweite Fährte nicht abschließen. Gewonnen hat Liselotte Nielsen aus Dänemark mit einer Gesamtpunktezahl von 194 Punkten.

 

Der Schäferhundeverein Meiningen gratuliert Kurt und Gringo zu diesem sensationellen Erfolg! 

2018

Auf der richtigen Fährte zur WM 2019

 

Am 15./16. Dezember 2018 fand in Burgenland die WM-Endausscheidung der Fährtenhunde statt. Mit sensationeller Höchstpunktezahl konnte sich wiederholt Kurt Mayer aus Götzis mit seinem Hund Gringo für die Fährten-Weltmeisterschaft qualifizieren. Diese findet heuer vom 10. bis 14. April in der Tschechischen Republik statt. 

 

Es ist bereits das vierte Mal, dass sich das Duo für eine Weltmeisterschaft der Fährtenhunde durchsetzen konnte. Bereits 2015, 2016 und 2017 starteten sie erfolgreich für Österreich. 

Kurt Mayer konnte sich mit seinem bereits neun Jahren alten Malinois „Gringo de la montagne unique“ schon mehrfach bei Wettkämpfen behaupten. Der ehemalige Polizist und sein Diensthund Gringo waren bereits Sieger der Fährtenhunde-WM-Endausscheidungen 2015, 2016 und Vizesieger der WM-Endausscheidung 2017, sowie Sieger und Vizesieger bei den FH-Staatsmeisterschaften von 2015 bis 2018. 

 

Der Schäferhundeverein Meiningen gratuliert Kurt und Gringo zu diesem sensationellen Erfolg und wünscht Ihnen viel Glück für die WM 2019!

IPO 1-LM 3. Rang

 

 

Unser jüngstes (13 J.) Mitglied, Michelle Schöch errang bei der IPO-Landesmeister-

schaft in der IPO 1 Klasse mit ihrer 'Bibi vom Nellabürgle' am 03.11.2018 beim VHV Rankweil den sensationellen 3. Rang.

 

Der SVÖ Meiningen gratuliert recht herzlich zu diesem tollen Erfolg und wünscht

weiterhin viel Erfolg dem jungen Team.

 

 

2017

Sensationeller Erfolg für den SVÖ Meiningen wir stellen für Österreich die zwei Starter für die FCI-FH-WM 2017!!!

 

Der Weg zum ÖRV Gresten/NÖ, wo die ÖKV-FH Endausscheidung 2017 stattfand, war lang. Aber es hat sich gelohnt. Wir wurden aufs herzlichsten Empfangen. Die Stimmung war toll und die gesamte Veranstaltung war hervorragend organisiert! Tolles, schweres Fährtengelände, bestens gelegte Fährten die einige Überraschungen boten und durch die Witterungsverhältnisse (Föhnsturm am 1. Tag) noch erschwert wurden. Auch die Geländegängigkeit der Starter, Fährtenleger, Richterin und Prüfungsleiterin wurde in den Hanglagen getestet. Die Verpflegung war ausgezeichnet und auch die "Nachbesprechungen" gingen bis spät abends!

Kurt und Gringo absolvierten am 1. Tag ihr Meisterstück - in exponierter Kuppenlage. Direkt im Angriffsgebiet vom Föhn suchte Gringo seine 1. Fährte - 51 Minuten volle Suchleistung - Kampf und Einsatz bis zum letzten Gegenstand - da kann man nur den Hut ziehen!!!

 

Xandy und Inci erkämpften sich am 1. Tag 95 SG - Tageshöchstleistung - ebenfalls eine tolle Suchleistung.

 

Am 2. Tag war der Wettergott gnädig, die Wiesen auch nicht mehr so steil. Kurt und Gringo suchten 96 V - Tages- und Turnierhöchstleistung und sicherten sich damit das Ticket für die FCI-FH-WM und den Vizeturniersieg.

 

Kurt und Gringo konnten sich nunmehr das 3. Mal in Folge für die FCI-FH-WM qualifizieren. Das will was heißen!!!

 

Xandy und Inci suchten 92 SG und konnten somit die Leistung vom Vortag bestätigen. Mit dem Ergebnis sicherten sie sich den Turniersieg , die Gesamtwertung und das Ticket für die FCI-FH-WM.

 

Somit stellt der SVÖ Meiningen das Team für die FCI-FH-WM!!! Wir freuen uns riesig auf unseren Einsatz in Slowenien gemeinsam mit der Ersatzstarterin Eveline Hiesinger und dem Mannschaftsführer Michael Jauk. Bitte Daumen drücken!!!

 

Der SVÖ Meiningen ist Stolz auf diese hervorragenden Leistungen!!!

2016

 

ÖKV-FH-Leistungssiegerprüfung

 

Am Wochenende 28.-30.10.2016 fand im schönen Burgenland beim ÖGV SHS Baumgarten die ÖKV-FH-Leistungssiegerprüfung statt

 

Vom SVÖ Meiningen nahmen Kurt Mayer mit seinem Gringo da la montagne unique und Alexandra Staudacher Madlener mit ihrer Inci vom Waisagrung die lange Anreise von 700 km in Angriff, um sich mit ihren Hunden mit den besten "FH-Hundlern" Österreichs zu messen.

Die Veranstaltung war bestens organisiert. Dem Team von Martin Kruiss gebührt ein herzliches Dankeschön für die Gastfreundschaft und die hervorragende Gesamtorganisation.

Das zur Verfügung stehende Fährtengelände - blanke Äcker (schwarz und braune Erde) war vom Schwierigkeitsgrad her - eine Meisterschaft würdig - zumal am 2. Tag die Äcker überlegt wurden.

Kurt und Gringo absolvierten beide Fährten mit souveränen Suchleistungen und konnten mit 98/95 - 193 V den ÖKV-FH-Leistungssiegertitel nach Vorarlberg holen. Der SVÖ Meiningen gratuliert recht herzlichst!!! Xandy mit Inci erreichten im starken Starterfeld mit 96/90 - 186 SG den vierten Rang und bestanden ihre erste IPO-FH.

Beide Starter qualifizierten sich mit ihren Leistungen für die

ÖKV-FH-Endausscheidung 2017. Der SVÖ Meiningen wünschen Kurt und Xandy weiterhin viel Erfolg und Spaß. Wir drücken euch die Daumen und sind sehr stolz!!!

 

SVÖ Meiningen

Rettungshunde Bundesmeisterschaft

 

Oberösterreich wir kommen – unter diesem Motto nahmen wir am 1.Juli 2016 die lange Reise nach Steyr in Angriff, wo ausgerichtet vom SVÖ Steyr - Unterhimmel, die SVÖ Rettungshunde Bundesmeisterschaft stattfand. Am Nachmittag angekommen und in unserem Quartiert eingecheckt ging es auf den Hundeplatz um sich die Örtlichkeiten genauer zu betrachten und den Hunden die Geräte zu zeigen.

 

Am nächsten Tag startete der Wettkampf für Daniela und Syrius Black in der Nasenarbeit durch die sengende Hitze, temporär ohne jede Luftbewegung im dichtbewachsenen Wald reichte es leider für Daniela und Syrius Black nicht um die Nasenarbeit positiv abzuschließen. Im Anschluss darauf durften Klemens und Aiko ihr Können unter Beweis stellen. Nach gefühlter Ewigkeit verließen die Beiden das Suchgebiet mit 174 Punkten Gut. Am Nachmittag ging es dann auf die Unterordnung und die Sonne zeigte leider kein Erbarmen mit den Hundeführern und Hunden. Daniela mit Syrius Black zeigte eine Gute Unterordnung mit 89 Punkten, Klemens und Akio zeigten auch eine „hervorragende“ Leistung mit 73 Punkten, leider wurde die Leiter mit 0 Bewertet da Aiko abgerutscht ist.

 

Am Sonntag durfte Silke mit Ice in der Fährte B an den Start gehen. Mit verschiedenen Gras Höhen, Geländewechsel in den Wald und einer Katze auf der Fährte zeigte Ice eine vorzügliche Sucharbeit mit 193 Punkten. Mit schwülen Temperaturen zur Mittagszeit zeigten Silke und Ice eine Sehr gute Unterordnung mit 88 Punkten.

 

Somit holten Klemens und Aiko den Rettungshunde Vizebundesmeister in der Fläche B und Silke mit Ice den Rettungshunde Bundesmeister in der Fährte B nach Meiningen.

Der SVÖ Meiningen Gratuliert zu diesen tollen Ergebnissen und wünscht weiterhin viel Erfolg.

 

Antonia Köck für den SVÖ Meiningen

NEWS

WUSV Weltmeisterschaft 2019 - Rang 2

Wir gratulieren Horst und Payne

zu diesem Erfolg!!!

FH-WM-2019

Rang 12 erschnüffelt

Wir gratulieren Kurt und Gringo zu

diesem Erfolg!!!

Mehr dazu in der Rubrik "Berichte"

Homepage News

 

Änderungen am 28.01.2019

 

Trainingsbeginn am 23.02.2019 um 14:00 Uhr

 

Grundkurs für alle Rassen

Beginn 02.März 2019 um 14:00 Uhr auf dem Vereinsplatz in Meiningen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SVÖ Meiningen ZVR:443040567